Werbeanzeigen

Grundlagen des Anlegens

Warum Anlegen?

Warum eigentlich anlegen, könnte man sich fragen. Reicht sparen nicht? Die klare Antwort: Nein. Nicht nur das ihr auf Geld verzichtet das ihr ohne zusätzliche Arbeit einfach als Rendite dazu bekommt, ihr verliert auch jedes Jahr ungefähr 2,5 Prozent eures Ersparten. Was so viele vergessen ist nämlich die Inflation. Jedes Jahr ist dein Geld in etwa 2,5% weniger wert als zuvor. So kommt es das du in 10 Jahren für 10€ wahrscheinlich nur das bekommst was dich früher nur 7,50 € gekostet hat. Wenn du also nicht möchtest das dein Erspartes in 10 Jahren 25% weniger wert ist musst du also mindestens die Inflation schlagen.

Magisches Dreieck der Geldanlage

Das magische Dreieck der Geldanlage soll zeigen wie bei jeder Anlageform Rentabilität, Sicherheit und Liquidität in Konkurrenz stehen.

Von Kaneiderdaniel - nach Vorlage gezeichnet, GFDL, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47907108
Von Kaneiderdaniel – nach Vorlage gezeichnet, GFDL, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47907108
  • Geldanlagen mit hoher Sicherheit und hoher Liquidität sind wenig rentabel.
  • Geldanlagen mit hoher Rentabilität und hoher Sicherheit sind nicht liquide.
  • Geldanlagen mit hoher Rentabilität und schneller Verfügbarkeit sind riskant


Sicherheit: Mit der Sicherheit ist in diesem Zusammenhang der Erhalt des Vermögens gemeint. Sicherheit kann zum Beispiel durch die Streuung des Vermögens (Diversifikation) erreicht werden.

Liquidität (auch Verfügbarkeit): Liquidität einer Anlage drückt aus, wie schnell ein in diese Anlage investierter Betrag wieder zu Bargeld oder Bankguthaben umgewandelt werden kann beziehungsweise wie hoch die aus der Umwandlung resultierenden (Straf-)Kosten sind. Je kleiner dieser Umwandlungszeitraum ist, desto liquider ist die Vermögensanlage.

Rentabilität (auch Rendite): Die Rentabilität beschreibt den Ertrag, der aus einer Investition in eine Anlage resultiert. Erträge können beispielsweise durch Dividenden-, Zinszahlungen, Wertsteigerungen (Kursveränderungen) oder sonstige Ausschüttungen erzielt werden.“


Quelle: Magisches Dreieck der Vermögensanlage – https://de.wikipedia.org

Diversifikation

Ein entscheidender Punkt ist die Diversifikation, man sollte niemals all sein Geld in eine oder nur wenige Möglichkeiten investieren. Das heißt einerseits das man in verschiedenen „Bereichen“ investiert, also nicht nur in Aktien oder nur in Immobilien oder nur in P2P-Kredite, sondern möglichst in alle Bereiche ein bisschen. Dadurch wird das Risiko deutlich minimiert.

Werbeanzeigen